Ursachen Haarausfall

Der Haarausfall kann vollkommen unterschiedliche Ursachen haben. Um gezielt und vor allem auf die richtige Art und Weise gegen den Haarausfall vorgehen zu können, ist es notwendig die wirkliche Ursache des Haarausfalls zu kennen. Erst dann kann mit dem richtigen Mittel gegen Haarausfall oder mittels der richtigen Therapie gegen Haarausfall vorgegangen werden.

Die Ursache des Haarausfalls ist je nach Form des Haarausfalls unterschiedlich. Man unterscheidet daher die Ursachen des Haarausfalls nach dessen Form des Auftretens. Der Haarausfall lässt sich vereinfacht in 3 wichtige Gruppen unterteilen. Die wichtigste und am weitesten verbreitete Form des Haarausfalls ist der anlagebedingte Haarausfall, die so genannte androgenetische Alopezie. Die zweit-wichtigste Form des Haarausfalls ist der diffuse Haarausfall und die dritt wichtigste Form des Haarausfalls ist der so genannte kreisrunde Haarausfall.

Jede dieser Formen des Haarausfalls muß anders behandelt werden. Daher ist es von großer Bedeutung, sich zuvor Klarheit darüber zu verschaffen, welche Form des Haarausfalls überhaupt vorliegt. Denn: ein kreisrunder Haarausfall lässt sich weder medikamentös noch mittels Haartransplantation behandeln.

Zu den einzelnen Formen des Haarausfalls und den möglichen Ursachen:

Diffuser Haarausfall

Ist beim Haarausfall die gesamte Kopfpartie betroffen und nicht etwa nur ein kreisrunder Fleck oder die typischen Geheimratsecken, so spricht man vom diffusen Haarausfall. Bei dieser Form des Haarausfalls wird das Haar, sowie die Haarwurzel nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Die Lebensdauer des Haares wird verkürzt, es fällt vorzeitig aus und ein verstärkter Haarverlust ist die Folge.

Ursachen des diffusen Haarausfalls:

Insbesondere bei Magersucht und/oder Bulimie kommt es sehr oft zu starkem Haarausfall! hier sollte selbstverständlich die eigentliche Ursache bekämpft werden, nämlich die Esstörung. hier empfiehlt es sich eine spezialisierte Psychiatrische Klinik aufzusuchen anstatt mit Mitteln zu versuchen den Haarausfall zu bekämpfen.

Anlagebedingter Haarausfall

Lichten sich die Haare insbesondere im Stirnbereich sowie am Scheitel, so ist dies anlagebedingt. Die Tendenz zum Haarausfall wird i.d.R. vererbt. Beim Mann ist der anlagebedingte Haarausfall typisch erkennbar an den zunehmenden Geheimratsecken sowie der typischen Tonsur (kahle Stelle am Hinterkopf). Bei Frauen dagegen wird das Haar zunehmend dünner und es kommt im Bereich des Scheitels zu lichteren Stellen. Gegen Haarausfall dieser Art hilft eine Haartransplantation.

Mögliche Ursachen des anlagebedingten Haarausfalls

Kreisrunder Haarhausfall

Kreisrunder Haarausfall wird als Alopecia Areata bezeichnet. Diese besondere Form des Haarausfalls ist durch scharf abgegrenzte kahle Stellen –meist kreisrund– gekennzeichnet. Der kreisrunde Haarausfall kann im Prinzip überall am Körper auftreten, muss also nicht nur am Kopf auftreten. Die Ursache des kreisrunden Haarausfalls ist noch weitgehend unerforscht. Es handelt sich um eine Form der Erkrankung, die meist nach einer gewissen Zeit von alleine wieder verschwindet. Der Kreisrunde Haarausfall sollte ärztlich behandelt werden. Mehr Informationen: kreisrunder Haarausfall.